Audiotour

AudiotourVerona

2 Tourstops

  1. Audiotour overzicht
  2. Audiotour overzicht

    Herzlich Willkommen in Verona – der wohl romantischsten Stadt in ganz Italien, dem Symbol ewiger Liebe, der Stadt von Shakespeares Tragödie „Romeo & Julia“. Verona gehört ausserdem dank seiner bewegten Geschichte, in deren 2000 Jahren zahlreiche architektonische Denkmäler entstanden und noch immer erhalten sind, zum UNESCO Weltkulturerbe. Man findet in der Stadt unzählige Meisterwerke der Kunst von universeller Bedeutung. Hier schlägt das Herz der Opernwelt – mit dem wichtigsten Festival der Welt in einem der ältesten Amphitheater –der Arena di Verona.
    Die knapp 260.000 Einwohner zählende Stadt erstreckt sich an den Ufern der Etsch und liegt in der Region Veneto, deren Hauptstadt Venedig ist. Auch der nahgelegene Gardasee trägt dazu bei, dass so viele Menschen nach Verona strömen, um die Stadt zu erkunden und ihre romantische Atmosphäre und Schönheit zu geniessen.
    Die Geschichte der Stadt beginnt in der neolithischen Ära. Man fand früheste Siedlungen in der Gegend des Hügels, an dem sich heute das Römische Theater befindet. Spätestens zur Zeit der Römer erfuhr die Stadt dann ein enormes Wachstum und unzählige Monumente aus dieser Zeit sind noch immer im Stadtbild gegenwärtig oder aber in den Museen der Stadt zu besichtigen.
    In der Epoche des Mittelalters war die Geschichte Veronas eng mit der einflussreichen und wohlhabenden Familie der Scaliger – auch als della Scala bekannt – verknüpft. Ihre Mitglieder waren für mehr als ein Jahrhundert lang die Herren der Stadt und es war ein goldenes Zeitalter, in dem wichtige Schlösser, Paläste und Festungen in der Stadt gebaut wurden und sich Veronas kulturelles Leben zu ungeahnten Höhen aufschwang. Der berühmteste Spross dieser Familie war Cangrande I, ein Freund und Mäzen des italienischen Dichters Dante Alighieri.
    Ab dem 16. Jahrhundert war der Weltruhm der Stadt auf William Shakespeare begründet, denn gleich drei seiner bekannten Stücke spielten in Verona: „Romeo & Julia“, „Die Zähmung der Widerspenstigen“ sowie „Zwei Herren aus Verona“. Seitdem besuchten unzählige Menschen die Häuser von Romeo und Julia und das Grab der Heldin. Heute ist das Haus der Julia der meistbesuchte Ort in Verona, an dem es von Touristen nur so wimmelt und wo Menschen mit gebrochenem Herzen Julias Rat suchen und ihr Nachrichten in den Ritzen der Gemäuer ihres Hauses hinterlassen…
    Zu den berühmtesten „Touristen“ der Stadt zählen, neben den schon erwähnten Shakespeare und Dante auch Goethe, Lord Byron, Charles Dickens, Wolfgang Amadeus Mozart, Stendhal (dit is doch ne Stadt?), Heinrich Heine und andere. Und jetzt haben Sie die wunderbare Gelegenheit, sich dieser illustren Schar anzuschliessen und Ihren eigenen Aufenthalt in Verona zu geniessen!
    Wenn Sie Verona mit dem Zug im erreicht haben und sich am Bahnhof Porta Nuova befinden, verlassen Sie den Bahnhofsvorplatz nach rechts. Dies ist der einzige Weg zum ersten Halt Ihres Besuches – dem Tor der Stadt – Porta Nuova

  3. 1 Porta Nuova
  4. 2 Die Piazza Bra
  5. 3 Arena di Verona – Die Arena von Verona
  6. 4 Casa di Giuletta – das Haus der Julia
  7. 5 Piazza delleErbe – der Markt
  8. 6 Piazza dei Signori
  9. 7 Arche Scaligeri – Die Grabmäler der Scaliger
  10. 8 Santa Anastasia
  11. 9 Teatro Romano – Das Römische Theater
  12. 10 Duomo di Verona – Der Dom zu Verona
  13. 11 Porta Borsari – Das Borsari Tor
  14. 12 Castelvecchio Museum – Das Alte Schloss
  1. Audiotour overzicht

    Herzlich Willkommen in Verona – der wohl romantischsten Stadt in ganz Italien, dem Symbol ewiger Liebe, der Stadt von Shakespeares Tragödie „Romeo & Julia“. Verona gehört ausserdem dank seiner bewegten Geschichte, in deren 2000 Jahren zahlreiche architektonische Denkmäler entstanden und noch immer erhalten sind, zum UNESCO Weltkulturerbe. Man findet in der Stadt unzählige Meisterwerke der Kunst von universeller Bedeutung. Hier schlägt das Herz der Opernwelt – mit dem wichtigsten Festival der Welt in einem der ältesten Amphitheater –der Arena di Verona.
    Die knapp 260.000 Einwohner zählende Stadt erstreckt sich an den Ufern der Etsch und liegt in der Region Veneto, deren Hauptstadt Venedig ist. Auch der nahgelegene Gardasee trägt dazu bei, dass so viele Menschen nach Verona strömen, um die Stadt zu erkunden und ihre romantische Atmosphäre und Schönheit zu geniessen.
    Die Geschichte der Stadt beginnt in der neolithischen Ära. Man fand früheste Siedlungen in der Gegend des Hügels, an dem sich heute das Römische Theater befindet. Spätestens zur Zeit der Römer erfuhr die Stadt dann ein enormes Wachstum und unzählige Monumente aus dieser Zeit sind noch immer im Stadtbild gegenwärtig oder aber in den Museen der Stadt zu besichtigen.
    In der Epoche des Mittelalters war die Geschichte Veronas eng mit der einflussreichen und wohlhabenden Familie der Scaliger – auch als della Scala bekannt – verknüpft. Ihre Mitglieder waren für mehr als ein Jahrhundert lang die Herren der Stadt und es war ein goldenes Zeitalter, in dem wichtige Schlösser, Paläste und Festungen in der Stadt gebaut wurden und sich Veronas kulturelles Leben zu ungeahnten Höhen aufschwang. Der berühmteste Spross dieser Familie war Cangrande I, ein Freund und Mäzen des italienischen Dichters Dante Alighieri.
    Ab dem 16. Jahrhundert war der Weltruhm der Stadt auf William Shakespeare begründet, denn gleich drei seiner bekannten Stücke spielten in Verona: „Romeo & Julia“, „Die Zähmung der Widerspenstigen“ sowie „Zwei Herren aus Verona“. Seitdem besuchten unzählige Menschen die Häuser von Romeo und Julia und das Grab der Heldin. Heute ist das Haus der Julia der meistbesuchte Ort in Verona, an dem es von Touristen nur so wimmelt und wo Menschen mit gebrochenem Herzen Julias Rat suchen und ihr Nachrichten in den Ritzen der Gemäuer ihres Hauses hinterlassen…
    Zu den berühmtesten „Touristen“ der Stadt zählen, neben den schon erwähnten Shakespeare und Dante auch Goethe, Lord Byron, Charles Dickens, Wolfgang Amadeus Mozart, Stendhal (dit is doch ne Stadt?), Heinrich Heine und andere. Und jetzt haben Sie die wunderbare Gelegenheit, sich dieser illustren Schar anzuschliessen und Ihren eigenen Aufenthalt in Verona zu geniessen!
    Wenn Sie Verona mit dem Zug im erreicht haben und sich am Bahnhof Porta Nuova befinden, verlassen Sie den Bahnhofsvorplatz nach rechts. Dies ist der einzige Weg zum ersten Halt Ihres Besuches – dem Tor der Stadt – Porta Nuova

Beoordelingen

4 beoordelingen

Beoordeel deze tour
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.
  • Лидия

    5 out of 5 rating 04-30-2019

    Highly recommended! Love this one :)

  • Jasmina Nina Hukovic

    5 out of 5 rating 02-05-2016

    The best

  • Viaggiatore

    2 out of 5 rating 01-16-2016

    peccato sia solamente in lingua inglese o tedesca.

  • catia oigha

    5 out of 5 rating 06-16-2015

    I love it