Audioguía

AudioguíaDas Historische Zentrum von Montemerano

2 Paradas del tour

  1. Resumen de audiotour
  2. Resumen de audiotour

    Montemerano, Ortsteil von Manciano, ist ein bezaubernder Ort, der sich auf einem von hundertjährigen Olivenbäumen und der schönen Landschaft der Maremma umgebenem Hügel befindet. Das ausgezeichnet gut erhaltene, historische Zentrum verschlägt uns in andere Zeiten, und zwar in die der Burgen, der Festungsmauern und der Türme. Das mittelalterliche Zentrum gehört zu den charakteristisch am besten erhaltenden der Maremma und wurde 2015 in die Kategorie der `Schönsten Orte Italiens` aufgenommen.

    Die Ortschaft wurde im Jahr 896 erstmals in einem Pergament erwähnt. Sie war im Besitztum des Klosters des SS. Salvatore, unter der Herrschaft der Aldobrandeschi, der Baschi und später unter der Herrschaft der Republik von Siena. Mit der Eroberung der Republik von Siena durch die Florentiner gelangte sie in den Besitz der Medici. Unter der Herrschaft der Medici begann eine Zeit des Niedergangs, die mit den Herzögen von Lothringen im Jahr 1783, zur Aufhebung der Gemeinde und zur Vereinigung mit Manciano führte.

  3. 1 Das `Brückentor` alias `des Rosenkranzes`
  4. 2 Der erste Mauerring – Das Festungstor
  5. 3 Der Burgplatz
  6. 4 Die Burg
  7. 5 Piazza del Forno
  8. 6 Der Glockenturmplatz
  9. 7 Die Pfarrei von San Lorenzo
  10. 8 Das Tor des Pfarrhauses
  11. 9 Die Kirche von San Giorgio
  12. 10 Das Tor San Giorgio
  13. 11 Der zweite Mauerring
  14. 12 Das Loch
  1. Resumen de audiotour

    Montemerano, Ortsteil von Manciano, ist ein bezaubernder Ort, der sich auf einem von hundertjährigen Olivenbäumen und der schönen Landschaft der Maremma umgebenem Hügel befindet. Das ausgezeichnet gut erhaltene, historische Zentrum verschlägt uns in andere Zeiten, und zwar in die der Burgen, der Festungsmauern und der Türme. Das mittelalterliche Zentrum gehört zu den charakteristisch am besten erhaltenden der Maremma und wurde 2015 in die Kategorie der `Schönsten Orte Italiens` aufgenommen.

    Die Ortschaft wurde im Jahr 896 erstmals in einem Pergament erwähnt. Sie war im Besitztum des Klosters des SS. Salvatore, unter der Herrschaft der Aldobrandeschi, der Baschi und später unter der Herrschaft der Republik von Siena. Mit der Eroberung der Republik von Siena durch die Florentiner gelangte sie in den Besitz der Medici. Unter der Herrschaft der Medici begann eine Zeit des Niedergangs, die mit den Herzögen von Lothringen im Jahr 1783, zur Aufhebung der Gemeinde und zur Vereinigung mit Manciano führte.

Reseñas

No hay reseñas

Escriba la primera reseña
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.