Audiotour

AudiotourStarke Frauen um Henry Dunant

Nur auf Deutsch

Sonderausstellung „Starke Frauen um Henry Dunant“
10.5.2016 – 22.4.2018 im Henry-Dunant-Museum, Heiden

> Für Hörbehinderte ist der gesprochene Text im Audioguide auch als geschriebener Text ersichtlich.

 Initiative, ausserordentliche Frauen des 19. Jahrhunderts beeinflussten Henry Dunant (1828–1910) als Wegbereiterinnen und Weggefährtinnen massgeblich. Sie inspirierten und sie stützten und förderten seine Visionen – ideell und finanziell.

 

Frauen hinterliessen deutliche Spuren in Dunants Leben. Dunants Mutter Anne-Antoinette Dunant-Colladon schulte seinen Blick schon früh für arme und notleidende Menschen. Harriet Beecher-Stowe, die Autorin des Bestsellers «Onkel Toms Hütte», kämpfte für die Abschaffung von Leibeigenschaft und Sklaverei. Florence Nightingale begründete die moderne westliche Krankenpflege und reformierte das Gesundheitswesen in Grossbritannien. Diese drei Frauen übten – wie Dunant später in seinen Memoiren schrieb – «einen segensreichen Einfluss» auf ihn aus. Die österreichische Pazifistin Bertha von Suttner verhalf Henry Dunant 1901 zum ersten Friedensnobelpreis und wurde fünf Jahre später selber mit dem Preis geehrt.

Die Sonderausstellung «Starke Frauen um Henry Dunant» lässt einige einflussreiche Frauen in Text, Ton und Bild aus dem Schatten von Henry Dunant treten.

Die nachfolgenden Audiotexte ergänzen die Ausstellung bzw. die Biografien dieser Frauen. Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie die Sonderausstellung „Starke Frauen um Henry Dunant“.

Zu sehen bis zum 22. April 2018 im Henry-Dunant-Museum in Heiden im Appenzellerland.

 

Texte: lic. phil. Judith Thoma

Sprecherin: Nathalie Hubler

Aufnahmen: Reto Knaus, Tonzelle

Konzeption: Elvira Steccanella

 

Tour-Stationen

Bewertungen

Noch keine Bewertungen

Erste Rezension schreiben
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.