Audiotour

AudiotourDie Kunst, den Raum zu fassen. Ein mobiles Stadtgespräch mit 8 x 2 Stimmen

Nur auf Deutsch

2 Tour-Stationen

  1. Audio-Tour Zusammenfassung
  2. Audio-Tour Zusammenfassung

    Der Audiowalk macht Hannovers städtischen Raum im Wandel vielstimmig erfahrbar.
    8 x Kunst im öffentlichen Raum gab Anstöße zu 16 Gesprächen über die Stadt, zu Wort kommen die Pastorin und der Parkoursportler, der Philosoph und die Architektin, der Historiker und die Stadtplanerin. Die Gespräche wurden 2015 geführt und geben den damals aktuellen Stand wider.
    An acht innerstädtischen Orten der Kunst wurden die Gespräche von der Landschaftsarchitektin Stefanie Krebs und dem Kulturwissenschaftler Thomas Kaestle geführt.

    Bildrechte: Anjali Esther Beutz

    Wir bedanken uns bei unseren GesprächspartnerInnen, KoperationspartnerInnen und Förderern:
    Stadtbezirksrat Hannover-Mitte, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Leibniz Universität Hannover, EFRE (Europäischer Fond für regionale Entwicklung), Europa fördert NIedersachsen

  3. 1 Station 1 VGH-Gebäude
  4. 2 Station 2 Aegidientorplatz
  5. 3 Station 3 Friedrichs-/Georgswall
  6. 4 Station 4 Theodor-Lessing-Platz
  7. 5 Station 5 Köbelinger Markt
  8. 6 Station 6 Kreuzkirche
  9. 7 Station 7 Ballhofplatz
  10. 8 Station 8 Am hohen Ufer
  1. Audio-Tour Zusammenfassung

    Der Audiowalk macht Hannovers städtischen Raum im Wandel vielstimmig erfahrbar.
    8 x Kunst im öffentlichen Raum gab Anstöße zu 16 Gesprächen über die Stadt, zu Wort kommen die Pastorin und der Parkoursportler, der Philosoph und die Architektin, der Historiker und die Stadtplanerin. Die Gespräche wurden 2015 geführt und geben den damals aktuellen Stand wider.
    An acht innerstädtischen Orten der Kunst wurden die Gespräche von der Landschaftsarchitektin Stefanie Krebs und dem Kulturwissenschaftler Thomas Kaestle geführt.

    Bildrechte: Anjali Esther Beutz

    Wir bedanken uns bei unseren GesprächspartnerInnen, KoperationspartnerInnen und Förderern:
    Stadtbezirksrat Hannover-Mitte, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Leibniz Universität Hannover, EFRE (Europäischer Fond für regionale Entwicklung), Europa fördert NIedersachsen

Bewertungen

Noch keine Bewertungen

Erste Rezension schreiben
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.